• header1.jpg
  • header2.jpg
  • header3.jpg
  • header4.jpg
  • header5.jpg
  • header6.jpg
  • header7.jpg
  • header8.jpg

Heut Abend sind wir aufgebrochen zu unsere Nachbarn nach Merching zu einem Freundschaftsspiel und das nicht irgend eins. Nachdem Mann ja immer nach der Winterpause wissen will wo man steht, dachten wir uns Trainer, wir spielen gegen die F1 von Merching. Gegen diese hat man schon in der G-Jugend gespielt. super Stürmer und einen Riesen in der Abwehr. So startet das Spiel pünktlich um 18 Uhr und der Ball rollte, mehr kann ich nicht sagen, da ich erst in der Halbzeit kahm.

Einen gelungenen Rückrundenauftakt konnte unsere E2 verbuchen. Im Auswärtsspiel auf dem holprigen Platz des TSV Pfersee erzielte Sascha in der ersten Halbzeit das 1:0. Mit diesem Zwischenstand wurden dann auch die Seiten gewechselt. In Hälfte zwei nahmen unsere Jungs von Beginn an das Heft in die Hand und konnten durch Treffer von Alex P. und Sascha auf 3:0 erhöhen. Spannend wurde es dann noch als die Gastgeber den Aschlusstreffer erzielten und kurz darauf durch ein Eigentor auf 2:3 verkürzten. Doch durch schön herausgespielte Tore von Bastian und 2 x Vincent konnte der völlig verdiente Endstand zum 6:2 Auswärtssieg erkämpft werden.

Trotz eines Staus auf der A8 schafften wir es heute, am Mittwoch, den 29.03.2017, noch rechtzeitig zum Anpfiff des B-Juniorinnen-Spiels nach Kleinbeuren.

Mit unter den Zuschauerinnen waren unsere verletzten Girls Beni und Lena, denen wir weiterhin gute Besserung wünschen (ebenso wie natürlich auch Toni, die nicht dabei war).

Bereits nach gut zehn Minuten hatte Steffi schon zwei Mal sehenswert getroffen. Die Kleinbeurer Mädels zogen sich weit zurück, stellten sich hinten mit einer Fünferkette auf und verteidigten sehr gut. Bei den Roten kam kein rechter Spielfluss auf, das Zuschauen machte eigentlich leider keinen rechten Spaß. Zur Halbzeit stand ein 0:2, an dem sich bis fast 20 Minuten vor Schluss nichts änderte. Erst dann machte sich die konditionelle Stärke der jungen Meringer Damen bemerkbar, wodurch sie aufgrund des lupenreinen Hattricks von Steffi und je eines Tores von Annika und Aki noch fünf Mal trafen.

Mit nur elf Spielerinnen traten wir bei Flutlicht am 24.03.2017 am Freitagabend bei den Horgauer Mädels zum Rückspiel an.

Die Gastgeberinnen stellten eine deutlich stärkere Mannschaft als in der Hinrunde. Zudem spielten sie in der Abwehr mit einer Viererkette, hinter der eine weitere Verteidigerin postiert war, die als "Ausputzerin" fungierte und somit die Effektivität der steilen Pässe der Roten in die Spitze einschränken sollte.

So führte in der 11. Minute erst ein Abstauber von Aki, die gedankenschnell agierte, nach einem wuchtigen Freistoß von Sarah, den die Torhüterin der Grünen abprallen ließ, zur Führung unserer Girls. Schon kurz darauf erhöhte Eli, die nach einem Solo von Aki wunderbar kreuzte, den Ball zugepasst bekam und unten rechts einschob, auf 2:0.

Nachdem die SG Mering/Ried das erste Punktspiel der Rückrunde gegen den FCA mangels Spielerinnen absagen mussten, war auch das heutige Punktspiel mit genau 11 Mädels sehr dünn besetzt.

Premiumpartner