D-Mädchen vormittags beim Freundschaftsspiel in Ottmaring und nachmittags in der Allianz-Arena
D-Juniorinnen

 

Da sich in Ottmaring für die nächste Runde in der BOL voraussichtlich eine D9 formieren wird, hat uns Günther Mühlbauer angerufen und angefragt, ob wir gegen diese neu zusammen gestellte Mannschaft der Ottamringer Girls ein Freundschaftsspiel machen wollen. Zwar war der Termin zugegebenermaßen ein bisschen kurzfristig gewählt, aber wir haben gestern Vormittag dort doch mit neun Mädels und Basti antreten können.

 

Freundlicherweise hatte Günther nichts dagegen, dass Basti mitspielte und so konnten wir eine Mannschaft mit wenigstens einer/m Ersatzspieler/-in aufbieten. Neben Basti spielten noch Lucy, Mona, Mia, Annika, Aki, Benita, Lea, Püppi und Kathi. Püppi hatte die Aufgabe, vorne Pressing zu spielen und das gegnerische Angriffsspiel zu stören, was sie sehr gut machte, und so kam unser Mittelfeld mit Benita, Aki und Lea bei gegnerischem Spielaufbau doch öfter einmal unverhofft in Ballbesitz. Eine schöne Einzelleistung durch Benita führte bald zum 0:1 für die Rot-Weißen, dem Lea sogleich auch das 0:2 folgen ließ. Für Lucy war es der erste Einsatz auf dem D9-Feld, sie zeigte eine tolle Leistung. Mia als Verteidigerin mit der größten Erfahrung dirigierte die Viererkette überzeugend. Einen ganz undankbaren Job hatte Mona. Sie musste die überragende Spielerin der Blauen mit der Nummer 14 decken, erledigte diese Aufgabe mit größtem Einsatz und konnte so oftmals verhindern, dass die Kugel bei uns im Netz landete. Annika auf der linken Abwehrseite hatte wiederum die Möglichkeit, "Ausflüge" nach vorn zu starten und schloss einen solchen von halb links zum 0:3 ab. Zwischenzeitlich konnte die Nummer 14 der Blauen doch 2-3 Schüsse auf unser Tor abfeuern, die Kathi aber souverän entschärfte. Und dann kam der Auftritt von Basti: Bei einem schnellen, über die linke Seite von Annika vorgetragenen Angriff stürmten in der Mitte drei Rot-Weiße mit nach vorn. Das Abspiel kam millimetergenau auf die rechte Klebe von Basti und der vollendete zum Endstand von 0:4. Was für ein tolles Tor!


Im Großen und Ganzen war das Ergebnis etwa zwei Tore zu hoch ausgefallen, die Ottmaringer haben bereits jetzt schon eine prima Mannschaft beisammen. Wir freuen uns schon auf die nächste Punktrunde, in der wir dann wieder dort spielen dürfen.


Vielen Dank an Ottmaring für die nette Einladung!

 

Nachmittags fuhren die D-Mädels mit 35 Personen in die erstaunlich gut gefüllte Allianz-Arena, um die deutsche Nationalmannschaft beim letzten Testspiel vor der EM, die ab 10.07.2013 in Schweden beginnt, lauthals zu unterstützen. Und was soll man sagen: Das Anfeuern hat sich gelohnt. Die deutschen Damen wurden von uns zu einem klaren 4:2 über die Weltmeisterinnen aus Japan getragen, ein Super-Nachmittag in einem Super-Stadion!