• header1.jpg
  • header2.jpg
  • header3.jpg
  • header4.jpg
  • header5.jpg
  • header6.jpg
  • header7.jpg
  • header8.jpg

Am Samstag, den 18.11.2017 spielten wir gegen den unangefochtenen Tabellenführer, einer zusammengewürfelten Spielgemeinschaft aus TSV Ober-/Unterhausen/SC Rohrenfels/SV Sinning. Der Gegner erzielte bis dahin die Maximalausbeute von 27 Punkten aus 9 Spielen.

http://www.bfv.de/spiel.wettbewerb.do?spiel=020KQ7C31K000000VS54898EVV27PHDA

Bei schwierigen Wetterbedingungen, einem mit der Zeit immer schwerer zu bespielendem Platz und einer eher mittelmäßigen Schiedsrichterleistung ließen wir vom Anpfiff an erkennen, dass wir vom Trainer gut eingestellt waren und uns hier keinesfalls geschlagen geben wollen. Gegen den erwartet spielerisch starken Gegner legten wir über die die gesamten 90 Minuten großen Einsatzwillen, Kampfgeist aber auch taktische Disziplin an den Tag. So ließen wir bis zur Halbzeit keine wirkliche Torchance des Gegners zu. Unsererseits vergaben wir leider eine große Einschussmöglichkeit. Das Bild änderte sich in der zweiten Halbzeit kaum. Die (SG) TSV Ober-/Unterhausen/SC Rohrenfels/SV Sinning hatte durchaus optische Vorteile, ohne sich wirklich Torchancen zu erarbeiten. Unsere Konter und Standards waren zwar immer gefährlich, verpufften dann aber in letzter Konsequenz auch.

Besonders hervorzuheben ist die geschlossene Mannschaftsleistung!

So kam es zu einem weiteren 0:0 Unentschieden.

Nach diesem Remis rangieren wir nun nach 8 gespielten Partien auf dem 7. Tabellenplatz.

Das Spiel am Samstag, den 25.11.2017, 16:30 Uhr beim (SG) SV Thierhaupten/Münster fiel dem einsetzenden Winterwetter zum Opfer und wird erst im nächsten Jahr nachgeholt.

Somit verabschieden wir uns in die Winterpause.

Am Samstag, den 04.11.2017 spielten wir beim Tabellennachbarn TSG Augsburg in einem weiteren richtungsweisenden Spiel.

http://www.bfv.de/spiel.wettbewerb.do?spiel=020KQ7C51G000000VS54898EVV27PHDA

Die Vorzeichen standen denkbar schlecht, da wir verletzungs- und arbeitsbedingt einige Stammkräfte ersetzen mussten und nur mit einem Rumpfkader antreten konnten.

Die TSG Augsburg hatte über weite Strecken mehr vom Spiel, aber durch eine kämpferisch starke Defensivleistung um unseren Torwart Max Mayer sowie unseren Defensiv-Allroundern Max Schröder, Thorben Striedelmeyer, Ivan Lukic und Jakob Storch konnten wir unser Tor sauber halten. Vorne fehlte uns etwas die Durchschlagskraft und so verpufften die meisten Offensivaktionen. Tormöglichkeiten durch Luka Dimac, Andi Kassebaum und Julian Rebitzer blieben ungenutzt.

So kam es zu einem, in dieser Altersklasse und Liga eher ungewöhnlichen, 0:0 Unentschieden.

Nach diesem Remis rangieren wir nun auf dem 6. Tabellenplatz.

Das nächste Spiel bestreiten wir daheim in Mering am Samstag, den 18.11.2017 um 15:30 Uhr gegen den Tabellenführer (SG) TSV Ober-/Unterhausen/SC Rohrenfels/SV Sinning.

 

Da kommt doch tatsächlich der Yunus im Trainig daher und fragt ob wir nach unserem letzten Spiel draußen dieses Jahr, ob wir zum Mäci gehen. Darauf hin ist uns ersteinmal nur eins eingefallen, daß letzte Match wollen wir auf jeden Fall als Team gewinnen und so lag die Antwort gleich auf der Hand. Ja machen wir und wir Coaches zahlen, wenn Ihr mit drei Toren unterschied gewinnt.

Es war ein schöner Samstag, zwar etwas frisch, aber egal, es war erst mittag Anstoß. Ideal für uns, nachdem Leon und Kai sich die Ohren um die Nacht geschlagen haben und sich Ideen beim Rostock Spiel holen wollten. Mal schauen ob das was gebracht hat, nachdem die Jungs auch unter der Woche ein Freundschaftsspiel bei den Nachbarn aus Merching klar versiebt hatten und dies 6.0 verloren. Zack, daß sitzt!!!!!!!!!

Es war ein schöner Samstag Mittag und sollte auch einer bleiben. Das Spiel startete pünktlich um 12 Uhr und das rantasten ging los, wer hat wie gut trainiert, seit dem letzten Treffen, daß wir ja für uns entscheiden konnten. Wir waren eigentlich ganz gut drauf und bis auf den Dämpfer vom letzten Wochenende eigentlich Unschlagbar, wenn dann auch alle als Mannschaft auftreten.

Premiumpartner