• header1.jpg
  • header2.jpg
  • header3.jpg
  • header4.jpg
  • header5.jpg
  • header6.jpg
  • header7.jpg
  • header8.jpg

 

Da kommt doch tatsächlich der Yunus im Trainig daher und fragt ob wir nach unserem letzten Spiel draußen dieses Jahr, ob wir zum Mäci gehen. Darauf hin ist uns ersteinmal nur eins eingefallen, daß letzte Match wollen wir auf jeden Fall als Team gewinnen und so lag die Antwort gleich auf der Hand. Ja machen wir und wir Coaches zahlen, wenn Ihr mit drei Toren unterschied gewinnt.

Es war ein schöner Samstag, zwar etwas frisch, aber egal, es war erst mittag Anstoß. Ideal für uns, nachdem Leon und Kai sich die Ohren um die Nacht geschlagen haben und sich Ideen beim Rostock Spiel holen wollten. Mal schauen ob das was gebracht hat, nachdem die Jungs auch unter der Woche ein Freundschaftsspiel bei den Nachbarn aus Merching klar versiebt hatten und dies 6.0 verloren. Zack, daß sitzt!!!!!!!!!

Es war ein schöner Samstag Mittag und sollte auch einer bleiben. Das Spiel startete pünktlich um 12 Uhr und das rantasten ging los, wer hat wie gut trainiert, seit dem letzten Treffen, daß wir ja für uns entscheiden konnten. Wir waren eigentlich ganz gut drauf und bis auf den Dämpfer vom letzten Wochenende eigentlich Unschlagbar, wenn dann auch alle als Mannschaft auftreten.

Wieder ein Heimspiel und das an einem wunderschönen Samstag Mittag. Diesmal war wieder ein Gegner zu Besuch der in Sachen Jugendarbeit, immer top oben dabei ist. Da tasten wir uns erst einmal ran. Aufgefallen ist auf jeden Fall mal gleich, unser Kleiner Siebner Kai gegen den Großen Siebner von Wulf. Da muss auf jeden Fall Kili und das macht Er echt mit bravour zur Zeit, mit seinem Kumpel zusammenspielen. Fünf Minuten lang gab es den schlagabtausch von links nach rechts und wir waren gleichauf und wir hatten recht behalten, daß wird ein schweres Ding. Leider machte es dann auch schon in dieser Minute bing und die Oranjes machten das erste Tor, aber wie gesagt wir spielten genauso gut und waren eigentlich grad am drücker. Nur durch eine unachtsamkeit, kahmen Sie vor unser Tor.  Doch dafür sind wir mittlerweile zu abgebrüht und Yunus, der heut wieder ein gutes Spiel bis dahin macht, rennt von links aussen in den Strafraum des Gegners und macht das 1:1. Jetzt waren wir am Drücker weiter und wollten auch das zweite Tor vor der Halbzeit reindreschen, aber es wollte noch nicht . Immer wieder Kili und Yunus die Sich und Tim bedienten, aber immer am Schluß fehlten ein paar Zentimeter. Doch drei Minuten vor der Pause erlöste und Yunus mit seinem Doppelpack.

So Pause, es steht 2:1 für uns und wir sind die, die jetzt mehr in die Waagschale werfen, so kann es weiter gehen. Für die Trainer und Zuschauer.Tatsächlich geht es gleich nach der Pause weiter und Nuar ballert gleich seinen ersten Angriff rein, nicht einmal 20 Sek. nach wieder Anpfiff. Kili belohnt sich auch für sein wirklich gute arbeit mit einem Tor und schon stand es 4:1 für uns. Die Wulfertshauser kahmen auch nochmal vor unser Tor und der Wille von Ihnen war jederzeit noch da, das Ding vielleicht noch zu drehen.4.2. Jetzt brachen die letzten 10 Minuten an, die Luft war etwas raus aus der Partie und so schoss Yunus noch seine Tore 3 und 4. Am Schluß gewann der SV Mering verdient 6.2 zuhause.

Hoch die Hände, Schönes Wochenende

 


 

Gleich eins Vorweg, wir waren heute sehr geschwächt und hätten eigentlich keinen Auswechselspieler gehabt, wenn nicht Deniz aus der F2, bei uns ausgeholfen hätte. Bei Anpiff standen erst einmal der Kader auf dem Platz und die Marschrute ging gleich mal in Richtung 16er des Gegners und wie soll ich sagen, Yunus ein schnelles Solo links aussen und kurz vor der Auslinie ein Zuckerpass Richtung Tim in die Gefahrenzone, besser gesagt Tim steht vor dem Tor und braucht eigentlich nur noch den Fuß hinhalten. Zu spät das Ding ist vorbei, aber macht schon spaß auf mehr. Und so ging es dann auch weiter, die nächste und die nächste Chance, aber das Ding will nicht rein. Jetzt startet mal die Friedberger einen super Angriff über Rafi´s Seite, aber alle Drei Abwehrspieler sind zur Stelle, wobei Friedrich heute mehr den Part der Spieleröffnung übernehmen sollte. Wieder ging es ganz schnell, wir Richtung Tor vom Gegner, bekommen diesen blöden Ball heut einfach nicht rein und dann Pause.

Im Schatten wurde auch dann gleich besprochen wie es weitergehen soll und zwar genau so wie in der Ersten Halbzeit, aber mit mehr Konzentration und um himmels noch einmal, ein Toooooooooooooooor, bitte.

Zweite Halbzeit startet gleich wieder mit einem super Angriff von Yunus, der in wieder zu Tim durchsteckt, aber was soll ich sagen, zu unserem Thomas Müller der Nation, ist das Spiel zu Unwichtig oder wie? Der trifft ja auch immer nur in den wichtigen Spielen, egal es geht weiter. Doch dann war es zu viel Chancen versieben, Tim musste raus und Deniz hatte seinen Einsatz. Wieder starker Angriff, diesmal ist auch Friedrich mit vorn dabei und da muss ma jetzt sagen, da haben es die Friedberger eiskalt ausgenutzt und der Konter kam ins rollen und wo, auf Rafis Seite und wie eigentlich alle heute in der zweiten Hälfte, zu langsam. Rafi kann sich nicht durchsetzen und der Gegner haut das Ding rechts unten rein, rums, drin, schei....e. Da sah Phillip bis zu diesem Zeitpunkt perfekt, eher schlecht aus, bzw hatt Er den eigentlich. So jetzt hatten wir das, was in der Pause auch schon gesagt wurde, jetzt laufen wir einem Rückstand hinterher und das bei einer müden und geschwächten Mannschaft ziemlich bescheiden. Jetzt waren wir auch ein bischen von der Rolle und die SF hatte immer wieder ein paar Chancen, wobei wir immer noch öfter vor dem Tor waren, aber bei Tim wollte es heut nicht klappen und bei Deniz sah man schon auch, daß hier die Großen spielen, aber nur so lernt man. Yunus probierte es auch ein paar mal, doch irgendwie?????????????

Jetzt war wieder so ein gewusel vor dem Gegner seinem Tor, aber wir kriegen es einfach nicht rein und Nuar verliert den Ball, durch das, daß die ganze Offensive samt Friedrich, der schon 10 Minuten vor der Halbzeit irgendwie platt war, in der gegnerischen Hälfte bleiben, wird es ein unangenehmes 3 gegen 2 und der Gegner ist auch nicht doof und probiert es bei Rafi´s Seite , wo sonst, Kai hat bis zu diesem Zeitpunkt nicht viel anbrennen lassen und hat schon das ein oder andere mal Rafi`s Ar... gerettet. Rafi hält leider zu wenig dagegen und der Friedberger ist vorbei und haut das Ding unter die Latte rein in Tor, beng 0.2 zuhause, wer hätte das gedacht, wenn ich das gewusst hätte wären die ersten Sätze anders ausgefallen, aber mei, weiter gehts. Yunus gibt immer wieder Gas, leider immer noch zu oft von außen, wo Er halt heut keinen Abnehmer vor dem Tor hat, wieder auf Deniz, aber Er sieht es leider zu spät und wieder nichts. Deniz raus, Tim rein, vielleicht hat der ja jetzt mal Bock zu treffen, hoffentlich. Jetzt hatten wir das ganze eigentlich wieder im Griff  samt die Angriffe alles Top, aber das Tor, die Zeit, sie läuft, oh mein Gott. Dann gab es Ecke für uns, Kai schnappt sich das Leder und krönt seine Leistung, mit einer richtig Geilen hereingabe, aber was soll ich sagen, vier Meringer, kein Tor. Doch wir wollten noch nicht aufgeben, wieder ein Angriff und noch eine Ecke, aber leider, noch kein Tor. Jetzt wieder ein Angriff vom Gegner, der ist auch an Rafi vorbei, sollte das das 3 Tor werden? Kai hat jetzt die Schnauze voll, holt sich vom Friedberger das Leder von den Füßen und läuft auf Yunus seine Seite und macht das ganze mit einem hohen Pass, zum Traumangriff und ich hoffe es war kein Traum: Yunus nimmt das Ding an, trippelt am Gegner vorbei und endlich mal in die Mitte vors Tor, der Torwart wehrt ab, Yunus nachschuss, drin, Toooooooooooooor 1:2. Dann noch ein zwei Szenen kurz vor Schluß und es ist leider perfekt. Mering verliert sein erstes Spiel und das zuhause.

Jetzt heißt es abschütteln, dem Gegner gratulieren und im Training wieder Gas geben. So pfuid`s Eich, caio, bis nächste Woche der MSV

Premiumpartner