• header1.jpg
  • header2.jpg
  • header3.jpg
  • header4.jpg
  • header5.jpg
  • header6.jpg
  • header7.jpg
  • header8.jpg

Es war ein schöner Samstag Mittag und sollte auch einer bleiben. Das Spiel startete pünktlich um 12 Uhr und das rantasten ging los, wer hat wie gut trainiert, seit dem letzten Treffen, daß wir ja für uns entscheiden konnten. Wir waren eigentlich ganz gut drauf und bis auf den Dämpfer vom letzten Wochenende eigentlich Unschlagbar, wenn dann auch alle als Mannschaft auftreten.

Doch dauerte es schon 10 Minuten bis wir den ersten Treffer verbuchen konnten und das bis dahin schon verdient. Die SG war nicht schlecht, aber wir einfach besser. Das hatt uns zwar jetzt schon viel kraft gebraucht, doch die Marschrute sollte weiter nach vorne gehen und so gelang uns schon zwei Minuten später das nächste Ding, bing 2:0 Dahoam, so kann es weiter gehen. Nachdem Rafi  im Sturm heute keine Qualitäten zeigte, entschieden wir uns Ihn wieder auf seine gewohnte Position zu setzen und Nuar heute, nachdem Tim heute bei andere Aushelfen musste, in den Sturm. Jetzt hatten wir wieder mehr speed nach vorne, nachdem Yunus und Kili heut nicht grad die schnellen und kämpferischen waren. Von Friedrich will ich zu diesem Zeitpunkt gar nichts sagen, weil der eigentlich nur noch mit lief. Nun war es auch um uns geschehen aber nachdem hinten eigentlich nur einer rackert und Rafi seinem Gegner nicht mehr nachläuft, weil Kai zur hilfe anrauschte, einfach stehen und der läuft weiter und haut uns das erste Ding, den Anschlusstreffer rein, jetzt war wieder Aktion im Spiel, aber am Ergebnis änderte sich bis zur Pause nichts mehr.

Jetzt nach der Pause, ging leider nicht besser weiter, sondern man merkte diese gar nicht und liesen uns schon wieder in unsere Hälfte drängen, so musste es dann auch kommen, daß wir nur zwei Minuten nach wiederanpfiff den Ausgleich eingefangen haben. Jetzt hatten Sie uns da, wo wir eigentlich nicht sein wollten. Nur noch mit angezogener Handbremse gespielt und Sie machten jetzt druck, Sie rochen förmlich, daß da noch was geht. Der absolute und unermüdliche Kai war dann schon auch bald gefrustet und schrie seine Jungs an, das sie sich jetzt mal konzentrieren sollen. Das was der Gegner auch wirklich gut drauf haben, wenn einer schreit Foul, bleibt die ganze Mannschaft stehen und spielen nicht weiter. Da waren dann unsere Jungs schon manchmal verwirrt und so gab es dann in der 35 Minuten das 3te Tor von Ihne, natürlich könnte man jetzt sagen, daß da kurz vorher auch an einem von uns ein Foul ausgeübt wurde, aber bei uns bleibt ja keiner stehen, sonder jeder der meint er kann mit der Kugel laufen läuft einfach weiter und möcht schauen ob er sein Tor macht. Und genau das hat heut den unterschied gemacht, wir sind grad keine geschlossene Mannschaft und darauf müssen wir uns jetzt die letzten Spiele konzentrieren.

Servus Ciao, bis nächste Woche der MSV

Premiumpartner