• header1.jpg
  • header2.jpg
  • header3.jpg
  • header4.jpg
  • header5.jpg
  • header6.jpg
  • header7.jpg
  • header8.jpg

Nach schlechtem Wetter und Platzsperre, wegen des vielen Regen`s hatten wir mal wieder richtig Bock auf ein Spiel und dieses fand an einem Freitag Abend in der Zugspitzstr. 173 in Hochzoll bei der DJK statt. Erster Spruch von unserem Friedrich war,"Gegen die haben wir schon in der G-Jugend gewonnen, die putz ma weg" und da wussten wir schon des wird was werden. Es ging los und unsere Jungs zeigten gleich von Anfang an, daß Sie die Bälle laufen lassen können. Und schon nach der 2ten und 4ten Minute durch ein Doppelpack von Killi führten wir 2:0 und machte sichtlich unseren Jungs spaß und behielten mit Ihrem Spruch, recht. Kaum 3 Minuten später staubt Friedrich vor dem Tor durch den Abpraller von Killi am Torwart ab. Jetzt wurde auch gleich umgestellt und die Ersatzspieler nicht geschont. Manchmal ist es schon komisch, aber wenn man zu Ihnen sagt spiel hinten, sind Sie vorn und andersrum genauso. Dadurch war dann eine Fehlpassquote vorprogrammiert und unser Abwehrverhalten wurde zunehmend schlechter und die DJK kahm ins Spiel und Ihre Abschlüsse, Gott sei Dank, etwas überhastet. Doch dann schepperte 3 Minuten vor der Pause bei uns das erste mal im Tor und leider später noch öfter.

PAUSE

Nachdem wir unsere Jungs klar gemacht haben das wir zwar führen, aber noch lang nicht durch sind, ging es weiter. Jetzt nachdem Yunus ein zweimal Tim bediente und der aber nicht wusste wir Er sie machen soll, haute Yunus auch sein Doppelpack nach anfang der zweiten Halbzeit raus. Doch die Jungs von der DJK gaben nicht auf und da unsere Abwehr immer mehr Fehler machten und immer wieder die gleichen Fehler machten, bestraften Sie uns mit 3 Toren in 4 Minuten und schwuppdiwupp steht es nach 30min 4:5 für uns,aber mit immer mehr zunehmenden Druck von der DJK. So und das muss jetzt erst mal einer verstehen, aber wir Stürmen dann immer wieder zu viert oder fünft vor und haben dann immer wieder Glück das die Konter der Gegner nicht bei uns einschlagen. Durch ein Eigentor liegen wir kurzzeitig mit 2 Toren vorn, aber nur 2 Minuten säter nur wieder  eins und da schaute unsere Abwehr, wie so oft heute, richtig alt aus. Irgendwie war da heut richtig der Wurm drin, aber RICHTIG. Durch ein schönes Zusammenspiel von Jojo und Killi machte dieser seinen Hattrick. Doch die Gegner packen auch gleich wieder eines drauf. Von die Tore her war es natürlich ein super Spiel, aber heut muss man wirklich sagen, wenn wir nicht so eine gute Offensive mit den vielen Toren gehabt hätten, hätten wir heut auf jeden Fall verloren. Somit gewann der SV 6:7 in Hochzoll. Jetzt heißt es geniesen und in Zukunft im Training wieder die Hausaufgaben machen.

 

Servus, caio wir sind der MSV

Mit breiter Brust und doch auch Ehrfurcht ging es nur 26,75 Std später auf zum FCA Förderkader in die Donauwörtherstraße. Unser Mittelfeldstratege Jojo und auch Rafi waren wieder mit dabei und wer den Bericht vorher gelesen hatte, weiß, die kochen auch nur mit Suppe und wir können auch was. Diesmal sollte uns die gute Spielverlagerung wie es der Tsv Schwaben auch macht helfen, wir spielten praktisch Drei/Drei und alle sollten aber in die gleiche Richtung mitschieben. Das hieß Links Leon, mitte Rafi und rechts Kai. Vorne in der Mitte Tim zum sprinten und Yunus wie gewohnt links und Jojo von rechts, die Tim bedienen sollten. Es ging pünktlich los und diesmal, wie schon seit langem nicht mehr auf Kunstrasen. Die Gastgeber man merkte schon, die hatten zug zum Tor, aber wie schon gestern, eine Starke Abwehr und wie von uns verlangt, die ersten sprangen auch schon gleich immer in die Presche. Die Augsburger waren jetzt schon zwei dreimal knapp vor unserem Tor und durch unseren Sagenhaften Phillip, blieben wir bis dahin auch sauber im Spiel und das obwohl unser Rafi der sonst so ruhig klärt, heut einfach zu hastig oder gar nicht handelte. Aber macht nix, wir sind eine Mannschaft und die ist gelaufen und hat gekämpft und wir sind auch 3 mal stark vor Ihr Tor gekommen, aber die hatten auch einen, zwar GELB, Sagenhaften!!!!!!

Der Pausenstand war dann verdient 0:0 und ich trau mich mal zu behaupten, daß ist vielleicht was drin.

Nach ein paar Einzelgesprächen ging es weiter, wir fanden ja auch das Unsere es bis dahin echt gut gemacht hatten und es wie gestern eigentlich nichts zu bemängeln gab. Jetzt pfiff es und es ging gleich wieder los, aber so wie es ausschaut, waren wir noch gar nicht da und der Gegner um so mehr. Kurze zeit später klingelte es auch schon in unserem Tor, aber auch da dachten unsere Jungs noch, dene schenken wir auch noch einen ein. Jetzt nur durch einen Abpraller von Phillip und das Zuschauen von unserem Abwehrbollwerk aus der ersten Halbzeit, schepperte es auch das zweite mal und irgendwie waren sie dann auch Fassunglos, wie leicht man doch ausgespielt wird, wenn man nicht aufpasst. Doch und das muss man sagen, haben die Meringer weiter und weiter angegriffen und dann durch einen Zuckerpass konnte Tim, der es bis zu diesem Zeitpunkt nicht schaffte einmal den Ball unter Kontrolle zu kriegen, der Anschlußtreffer. Und das liest sich jetzt schon gut, Auswahlkader:Mering, es steht 2:1. Jetzt merkte man schon im letztn Driettel, daß der Hausherr, wie schon beim warmmachen etwas mehr auf Kondition trainiert und da muss man klar sagen, da spielen unsere Jungs einfach noch Fußball und nichts anderes. Totz unserer wenigen Luft, sind wir doch noch ein paar mal und da ist z.B. Jojo´s Pfostenschuss oder Yunus sein Aussennetzknaller, nur zwei Beispiele. Aber jetzt durch die vielen Umstellungen und des Gegners willen jetzt den Sack zu zu machen, mussten wir ein drittes Tor hinnehmen. Aber Hallo, wir hatten immer noch Spaß und gaben Gas, aber jetzt waren Sie einfach abgeklärter und gaben uns dan noch eins drauf und so mussten wir in einem starken Spiel, leider zu der Auswahl aufschauen und sagen, daß habt Ihr gut gemacht, aber wir kommen wieder. Wir als Trainer sind trotzdem stolz auf unsere Jungs und wenn Sie so weiterspielen, dann kann Pfersee kommen.

 

Rundum ein schönes SV Mering-Wochenende

 

 

 

 

 

Nachdem unsere Erste ca. eine Woche vorher ein super 1:1 gegen die Augsburger Ritter holte und wir auch wussten das die auf jeden Fall was drauf haben, machten wir uns Sa morgen zu einer, für manche Eltern ungemütliche Zeit, auf den Weg in die Stauffenbergstraße. Der Anpfiff war da und wir waren gespannt wie unsere Jungs heute reagieren, zu einem war unser Sturmass Killi nicht dabei und mit Rafi und Jojo fehlte uns jeweils einer in der Mitte und Hinten. Heute war jeder gefragt, auch der eine Auswechselspieler. Die ersten 10 Minuten waren wir eher am Tor als die Freunde aus Augsburg, wir wussten bis zu diesem Zeitpunkt perfekt abzuwehren und die Bälle wieder schnell nach vorne zu schicken, aber heut hat uns dann einfach das bischen Glück und der ein oder andere schnelle in der Zentrale gefehlt. Bei unserem Friedrich war heut z.B. ziemlich schnell die Luft weg, aber er hat zum Glück auch gute Abwehrqualitäten. Aber leider durch eine bis dahin gute Abwehr, passierte durch einen halbhertzigen Pass und fehlende Abstimmung, das erste Tor und Phillip musste das erste mal hinter sich greifen. Jeder der jetzt dachte, es geht bergab, wird eines besseren belehrt. Durch einen schnellen langen Ball vom Torwart und ein zwei Passkombi`s von Tim und Yunus, geben wir genau 59 Sekunden, die richtige Antwort. So 1:1, juhu, doch jetzt hat die Abwehr mit Kapitän Leon und Kai, wieder alles perfekt im Griff und ich muss sagen, Kai`s Gegenspieler war einen Kopf größer. Und dann schepperts auch scho wieder in der Ritterburg, Yunus zieht von außen nach vorne ab und gibt mit gutem Timeing Tim den Ball zum 2:1. Jetzt waren wir vorne und mit der Abwehr im Nacken und den Fleiß in der Offensive, wollten wir mehr und wie wir Ihnen es beigebracht haben, von Anfang an, DRUCK; DRUCK UND DRUCK. Der, der Yunus kennt, weiß auch, daß er manchmal eigensinnig auch sein Tor machen muss und wieder, nur hilft diesmal Friedrich vorne aus, steckt den Ball durch zu Yunus und der gibt ihn nicht mehr her und haut den oben rechts rein. Bum zack 3:1 und es läuft. Es wurde nochmal Interessant auf jeder Seite, aber beide Abwehrseiten liesen nichts mehr zu und dann war zum Glück, in diesem laufintensiven Spiel

PAUSSSSSSSSSSSSSSSE

Nach der Pause ging es auch schlagartig weiter. Wobei wir nicht verwalten wollten und somit Ihnen auch freiräume schufen. Da kahmen die Augsburger Ritter das ein oder andere mal schon sehr nah vor unser Tor, aber wir hatten heute auch unseren Patrick vor der Abwehr und der ist heut gelaufen und hat dem Gegner auch nicht zeit gelassen mit der Kugel zu kombinieren. Aber nachdem heute unser Abwehrchef Rafi fehlte, mussten wir dann die ein oder andere Unachtsamkeit von unsere Abwehrprofis hinnehmen, aber das war auch heut der UNTERSCHIED, Sie haben fast jeden Fehler wieder selber ausgebügelt. Somit ist das Spiel dann nicht dahingeplätschert, sonderen es war Dampf dahinter und wir siegten verdient und das, meiner Meinung nach, unseres Mann of the Match" Leon", der heute ein guter Kapitano war.

Servus, Caio nur der SV

So Servus, diesmal sollte es zur Post SV Telekom gehen und für uns waren das im zweiten Spiel, daß zweite neue "Gefilde". Nachdem in der Hinrunde alles gut geklappt hatte, dachten wir, diesmal muss das der neue schwere Gegner sein, nachdem wir letzte Woche den ersten neuen Gegner 10:0 besiegt hatte. Unsere Jungs dagegen waren locker und spielten erst einmal Verstecken vor deren Ihrem Vereinheim. Also wie immer, der Trainer ist mehr angespannt als die Spieler. So starteten wir aber pünktlich das Spiel, weil uns die aufwärm Phase auch schon so lang vor kam. Die ersten zwei Minuten waren noch sehr verhalten, aber durch den beruhigenden zuruf von Klaus rennt Yunus an der Aussenlinie und damit mein ich wirklich, ganz genau auf der Linie, vor bis zur perfekten Hereingabe für Killi zum ersten Tor. Dieses war jetzt super erkämpft und machte spaß auf mehr. So war es dann auch, in den zweikampf starken Minuten nach unserem ersten Tor, erkämpte sich Killi den Ball im Strafraum und macht sein zweites Ding. Jetzt rollte der Ball und wir müssen auch sagen, daß bis zu diesem Zeitpunkt wir alle und besonder Ihren 7er, alle im Griff hatten. Jetzt startete Yunus wieder durch und diesmal fand Er keinen Abnehmer, zog Richtung mitte und machte es selber. 13 Minute und es stand 3:0, sollte dies jetzt schon wieder ein hoher Sieg werden, Sie kämpten auf jeden Fall noch, also die von der Post und so war dann doch das ein oder ander mal unsere Abwehr in bedrängnis geraten, aber wir haben ja, wenn`s drauf ankommt immer unseren Phillip.HALBZEIT!!! Wer beim aufwärmen dabei gewesen wäre, der wüste von was ich rede. In der 24 Minute gab es dann ein Gewusel im Strafraum vom Gegner und irgendwie hat den auch noch einer Abgefälscht und Jojo bekam sein Tor nicht, weil unsere Profis reklamierten ja gleich bei mir, stimmt muss ich ja noch dazu sagen, daß der Gegner mich fragte, ob ich pfeife und da dachte ich mir, ok, Heimvorteil. Unsere zwei Goalgetter wollten sich heute nichts nachsagen lassen und so musste es dann auch so kommen, Yunus kämpft sich wieder durch und erhöht auf zwischenzeitlich auf 5:0 und da war noch nicht die Luft raus. Jetzt war unser Mittelfeldwirbelwind Hendrik auch im Spiel und Tim kam für Killi, der natürlich auch gleich wieder schrie, WANN DARF ICH WIEDER REIN...., aber wer uns kennt weiß, wir wollen als Team gewinnen. Durch ein paar versuche von Tim den Ball ins Tor zu bekommen und da waren wirklich schon ein paar schöne herreingaben von Yunus und den mittlerweile aufrückenden Leon, aber wie sagt man, es kann ja nicht an jedem Taq gleich klappen. Doch jetzt machte Post SV wieder druck und obwohl heut, unser heutiger Kapitän Kai alles im Griff hatte, musste Leon wieder zurück gepfiffen werden und Tim und Patrick die bis dahin nicht ins Spiel fanden durch Killi ersetzt werden. Ich vergaß, dazwischen machte Yunus Tor 3 und Killi auch sein 3tes. Durch Hendriks eskapaden über das ganze Spielfeld, wobei Er heute voll dabei war, musste Friedrich für Ihn einspringen. Durch seinen bekannten eigensinn, machte auch Er in der 33 Minute sein Tor und das auch nicht unverdient, wobei Er schon mal öfter abspielen könnte. Aber bei einem Stand von 8:0, können wir das verschmerzen. Jetzt zum Schluß durfte noch der ein oder andere seine qualitäten in der Abwehr zeigen, nachdem bei uns jeder alles spielen soll, bekam auch Leon so ein bisschen Stürmerflair zu spüren und durch die perfekten Spielzüge und den permerneten Ballbesitz, machte auch Er sein Tor und machte den Endstand zum 9:0 fix. Wieder ein gelungener Fussballabend beim Gegner zuhause und wenn das noch so weiter geht, weiß ich nicht, ob da irgendeiner noch a Chance in unserer Gruppe hat. Wichtig ist nur, immer das Level hoch zu halten, aber dafür sind WIR da.

 

Es gibt nur den MSV

F3 Siegt im Auftaktspiel der Rückrunde überlegen mit 10:0 gegen die F2 vom TSV Kriegshaber

Premiumpartner