• header1.jpg
  • header2.jpg
  • header3.jpg
  • header4.jpg
  • header5.jpg
  • header6.jpg
  • header7.jpg
  • header8.jpg

Mit 30 Personen, Eltern, Spielerinnen und Geschwisterkindern, schlossen die C-Mädels ihre erfolgreiche Saison 2015/2016 auf dem Hallerangerhaus ab.

Die ganze Gruppe traf sich am Samstag des letzten Wochenendes vor den großen Ferien um 09:00 Uhr auf dem Karwendelparkplatz in Scharnitz. Von dort aus ging es mit drei Bustaxis von Herrn Mair an der jungen Isar entlang zur Kastenalm, von wo aus der zweistündige Aufstieg zum Hallerangerhaus bei herrlichem Wanderwetter startete. Jörg hatte sich bereits vor dem Ausflug darüber informiert, dass es auf der Hütte den Österreich-weit besten Kaiserschmarrn gab und so war er entsprechend motiviert, zügig auf der schnuckeligen AV-Hütte anzukommen. Er wurde aber eiskalt von Evi überholt, die von unserem freundlichen Hüttenwirt Thomas Lehner, der gerade ebenfalls mit dem Auto auf dem Weg nach oben war, auf der Ladefläche seines Pick-Up mitgenommen wurde. Die Mädels, die schon vor ihr am Ziel angekommen waren, johlten unüberhörbar ...

Und schon wieder ein Finalsieg beim letzten Sommerturnier in diesem Jahr!

Obwohl die Mädels nun schon den dritten Tag nacheinander auf dem Platz standen, schafften sie im Endspiel gegen Schwaben beim Turnier des Sentilo Blumenau in München nochmals einen 1. Platz (2:0, Steffi, Steffi), nachdem sie das Halbfinale gegen Huglfing mit 1:0 für sich entschieden hatten (1:0, Steffi). Glücklicherweise konnten alle entscheidenden Spiele ohne 7-m-Schießen während der regulären Spielzeit gewonnen werden.

Benita und Anja waren beim eigenen Sommerturnier in Mering geblieben, um für die Gäste dort schmackhafte Pizzen zu backen und so fuhren wir mit Kathi, Lucy, Lea, Lala, Laura, Lena, Julia, Steffi, Annika und Aki früh um 08:30 Uhr los in die bayerische Landeshauptstadt, wo es in der ersten Stunde nach unserer Ankunft noch leicht regnete.

Auf der landschaftlich sehr schön gelegenen Sportanlage in Thannhausen haben sich an diesem herrlichen Fußball-Samstag die Meringer Mädels mit denen aus Wattenweiler (1:0, Tor Steffi), Thannhausen (2:0, Tore: Aki, Anja), Wiedergeltingen (5:0, Tore: Anja, Steffi, 2 Mal Aki und Vitória´s erstes mit dem Bauch!), Auerbach (3:0, Tore: 2 Mal Steffi, Aki) und Anhausen (3:0, Tore: Aki, Anja, Anni) gemessen.

Mit nur vier Mannschaften wurde dieses Wochenende am Freitagabend beim eigenen Sommerturnier ein C-Mädel-Wettbewerb mit dem FC Stern, mit Gröbenzell, mit Schwaben und den Meringer Mädels durchgeführt. Damit gab es nur sechs Spiele jede Mannschaft gegen jede. Dafür wurde aber pro Spiel recht lange gespielt (2 mal 15 Minuten).

Da parallel zum C-Mädels-Turnier auch das B-Mädel-Turnier stattfand und Steffi, Lea, Mia, Laura und Aki dort zum Einsatz kamen, konnten sich bei der C Kathi, Lala, Julia, Lucy, Lena, Sophia, Annika, Vitória und Anja austoben.

Mit nur neun Spielerinnen (Kathi, Laura, Julia, Annika, Lucy, Steffi, Anja, Annika und Raphaela) fuhren wir - aufgrund von zehn Absagen und verletzungsbedingten Ausfällen - an diesem schönen Fußball-Samstag nach Gerolsbach zum bestens organisierten nachmittäglichen Großfeldturnier.

Hans Mahl, der Trainer der gastgebenden Mannschaft, hatte am Vortag freundlicherweise angeboten, uns drei Spielerinnen seiner eigenen Mannschaft zur Verfügung zu stellen, damit wir nicht in Unterzahl spielen mussten (Idee von Inca). Und so durften wir die drei Verteidigerinnen Eva-Maria, Anika und Nicole, drei Gerolsbacher Talente, in unseren Reihen aufnehmen. Alle drei haben sich sogleich bestens integriert und zusammen mit Laura in den ersten drei Spielen kein Tor zugelassen, eine Spitzen-Leistung, vielen herzlichen Dank dafür!

Premiumpartner