• header1.jpg
  • header2.jpg
  • header3.jpg
  • header4.jpg
  • header5.jpg
  • header6.jpg
  • header7.jpg
  • header8.jpg

Wieder eine geschlossene Mannschaftsleistung gegen sehr groß gewachsene Friedberger Mädels (Raphaela war ganz beeindruckt) in Schwarz zeigten unsere C-Girls auf einem vom ersten Schnee überzuckerten Rasen der Meringer Sportanlage.

Obwohl der Winter vergangene Nacht über uns herein gebrochen war, fanden sich die beiden Mannschaften bereits um 10:00 Uhr auf dem Sportgelände ein, um sich mit Fußball warm zu halten.

Erstmalig wurde von den Mädels auch ein Kaffee- und Kuchenverkauf organisiert, der sehr großen Anklang fand. Sie möchten diesen Service jetzt bei jedem Heimspiel anbieten, der Erlös soll einem gemeinnützigen Umwelt-Projekt zugute kommen. An dieser Stelle gleich auch vielen Dank an Heike, die trotz der Kälte und des tollen Spiels die Kasse übernahm.

Aber nun zum Sportlichen: Bei diesem letzten Vorrundenspiel sollten alle fünfzehn Girls zum Einsatz kommen. Das hätte fast auch geklappt. Leider musste Sophia aus gesundheitlichen Gründen absagen. Aber alle anderen konnten zeigen, was sie können. Es dauerte einige Minuten, bis sich alle daran gewöhnt hatten, dass der Ball auf der leichten Schneedecke nicht so lief wie sonst und man die Pässe etwas kräftiger spielen musste. So kam es in der Anfangsphase auf beiden Seiten zu einigen unfreiwillig komischen und manchmal auch unfreiwillig brenzligen Situationen. Und so dauerte es auch zehn Minuten, bis Anja von ihren Mitspielerinnen so eingesetzt werden konnte, dass das Leder nach ihrem Schuss zum ersten Mal in den Maschen des Friedberger Tores zappelte. Das zweite Tor nach einer Viertelstunde war eine Granate von Lena aus gefühlten hundertunddreißig Metern Entfernung, die sich den gelben Ball kurz aus dem Schnee hob und dann einen Volleyschuss in Richtung Tor platzierte, dem die sehr gute Friedberger Torhüterin nur noch hinterher schauen konnte. Keine zwei Minuten später bot sich Anja die Möglichkeit, einen zu kurzen gegnerischen Abschlag aufzunehmen und zentral einzuschieben. Und dann bekamen wir nach einem Foul den ersten Strafstoß in dieser Saison, den Steffi flach und überlegt zum 4:0 verwertete. Das 5:0 besorgte wieder Steffi, nachdem sie sich stark gegen zwei Schwarze durchgesetzt hatte.

In der Pause hat auch der Schiedsrichter einen heißen Punsch zu sich genommen, so kalt war es. Und nachdem er ausgetrunken hatte, ging es auch gleich weiter, damit die Mädels nicht auskühlten.

Auf 6:0 erhöhte in der zweiten Hälfte noch Anja, die nach der Vorrunde nun die Torschützinnen-Liste anführt, was sie sich prima verdient hat, aber natürlich ohne die Hilfe ihrer Mitspielerinnen nicht hätte erreichen können.

Also wieder großes Lob an alle Girls: Den ersten Tabellenplatz, auf dem wir überwintern, habt Ihr alle zusammen erreicht!

Es spielten:

Lala mit ihren Verletzungen an den Ohrläppchen, Laura mit ihrem klasse Stellungsspiel, Lena mit ihren alten Kickschuhen, Anja mit den neuen Kickschuhen, Aki mit ihrem ständigen Hunger, Anna mit ihrer blauen Bommelmütze, Toni mit der Spielführerinnenbinde, Raphaela mit ihrem Respekt vor den großen Gegnerinnen, Kiki mit ihrer Kapuzenjacke, Lea mit ihrem versäumten Samstagstraining, Mia mit ihrem erwachten linken Fuß, Annika mit ohne langer Hose, Steffi mit verwandeltem Elfer und Kathi mit ohne Gegentor.

Copyrigt der folgenden Fotos: Anton Kröker.

 IMG 9883 alle

IMG 9885 alle

IMG 9889 Annika

IMG 9892 Aki

IMG 9895 Fans

IMG 9900 Lena

IMG 9902 Anja

IMG 9904 Aki

IMG 9905 Anja

IMG 9910 Steffi

IMG 9911 Toni

IMG 9912 Anna

IMG 9916

IMG 9917

IMG 9941 Kiki

IMG 9942 Kiki

IMG 9943 Evi

IMG 9951 Steffi

IMG 9965 Laura

IMG 9966 Lala

IMG 9968 Kathi

IMG 9981 Lea

IMG 9983 Rapha

 

 

Premiumpartner