• header1.jpg
  • header2.jpg
  • header3.jpg
  • header4.jpg
  • header5.jpg
  • header6.jpg
  • header7.jpg
  • header8.jpg

Bereits vor dem bedeutenden Spiel am heutigen Muttertag war klar: Wenn die bis dato ungeschlagenen Roten erneut gewinnen würden, wären sie bei zwei noch ausstehenden Matches und acht Punkten Vorsprung nicht mehr einzuholen. Die Meisterschaft in der BZL Süd Schwaben der U17-Juniorinnen war also zum Greifen nahe!

Lala verzichtete auf ein WM-Training in ihrer Zweit-Sportart, Mia spielte mit entzündetem Knie, Sarah und Eli halfen wieder aus, alle wollten dabei sein, um den ersten Platz bereits drei Spieltage vor Ende dieses strapazierenden Wettbewerbs klar zu machen. Da Lena immer noch verletzt war, Toni und Julia bedauerlicherweise verhindert waren und Sophia ihre Erst-Sportart ausübte und bei ihrer Zweit-Sportart nicht anwesend sein konnte, hatten wir keine Ersatz-Spielerin.

Es spielten: Kathi, Mia, Lea, Lala, Laura, Aki, Anni, Sahra, Eli, Lucy und Steffi.

Ein Dankeschön an dieser Stelle gleich einmal an die Mütter, die trotz ihres Ehrentages auf das Meringer Sportgelände gekommen waren und ihre Töchter unterstützten (oder ihre Töchter von zu Hause aus entbehren mussten)!

Die schwülen Temperaturen verhinderten leider, dass von Beginn an ein schwungvoller Spielfluss aufkam, ein bisschen fehlte der letzte Wille auf beiden Seiten. Aki und Anni bemühten sich, die Angriffe über rechts und links nach vorne zu tragen, scheiterten aber oft an ihren starken und einsatzwilligen Gegenspielerinnen. Erst Mitte der zweiten Halbzeit konnte sich Anni über links durchsetzten und flach zu Aki flanken, die das Leder voll erwischte und glatt einschob. Im Anschluss setzte der jederzeit sicher leitende Schiedsrichter dadurch ein Zeichen, dass er Aki´s Gegenspielerin die gelbe Karte zeigte, weil sie deren Angriffsbemühungen nicht mehr mit fairen Mitteln unterbinden konnte. Als sich kurz vor dem Halbzeitpfiff die Wolken am bis dahin sonnigen Himmel bedrohlich zu einer Gewitterfront zusammenbrauten, trat Aki einen Freistoß von rechts, in den Sarah mutig hineinlief. Das Spielgerät sprang ihr ungeplant ans Knie, jedoch von da wie von ihr ursprünglich geplant ins rechte untere Eck. Da war die wichtige und erleichternde 2:0-Führung zur Pause hergestellt!

Der kurze Gang von der überdachten Kabinenbank bis zum kurz gemähten Hauptplatz reichte zu Beginn der zweiten Hälfte bereits aus. Der Platzregen, der die beiden müden Mannschaften überschüttete, war derart heftig, dass die Girls von oben bis unten durchnässt auf ihren jeweiligen Positionen auf dem Grün ankamen. Gleichzeitig kühlte es jedoch ab, so dass die Mädels munterer wurden. Indes: es fielen keine Tore, bis Sarah zehn Minuten vor Spielende einen überzeugenden Fernschuss ins linke obere Eck hämmerte. Jetzt würde wohl nichts mehr passieren, die Mädels hielten das Ergebnis und waren Meisterinnen!

Auf die beiden letzten Spiele gegen die immer stärker werdenden Friedbergerinnen und gegen Auerbach, bei dem fast alle Realschülerinnen (fast die halbe Mannschaft) der Roten mit der Schule in England sind, kommt es nun nicht mehr so sehr an ...

Was war das für eine Saison! 4 Titel für unsere sportlichen und drahtigen Mädels: Kreispokal, Kreispokal Halle Futsal, Schwäbische Hallenmeisterschaften Futsal, Meisterschaft in der Liga!

Jetzt werden wir uns einen passenden Termin suchen, ein Mannschaftsfoto machen und einmal in aller Ruhe feiern, Mädels, Ihr habt eine ganz starke Saison gespielt ...

Verena möchte Euch einen neuen Trikotsatz schenken (vielen Dank!) und zudem werden wir Euch ein nettes Meisterinnen-Shirt spendieren, vielleicht wollt Ihr Euch schon mal überlegen, was draufstehen soll ...

Ganz zum Schluss wünschen wir unserer ehemaligen Spielerin Anja, die in der Vorrunde noch zur Mannschaft gehörte, gute Besserung und baldige Genesung, sie hat sich bei einem Spiel ihrer Schulmannschaft ganz bös verletzt.

IMG 3480

IMG 3475

IMG 3477

IMG 3481

IMG 3482

IMG 3485

IMG 3499

IMG 3501

IMG 3506

IMG 3507

IMG 3510

IMG 3511

IMG 3513

IMG 3517

IMG 3519

IMG 3520

IMG 3523

IMG 3524

IMG 3526

 

Premiumpartner