• header1.jpg
  • header2.jpg
  • header3.jpg
  • header4.jpg
  • header5.jpg
  • header6.jpg
  • header7.jpg
  • header8.jpg

Mit den U-13 Mädels der SG waren wir heute zu Gast in Grafrath bei der SpVgg Wildenroth. Trotz einer ausgezeichneten Leistung musste man sich knapp mit dem zweiten Platz zufrieden geben.

Weitere Mannschaften im Turnier waren: FC Aich, SV Fuchstal und SC Gröbenzell.

Die SG Mädels durften das Turnier gegen die Gastgeber eröffnen. Nach etwas schleppendem Start mit dem einen oder anderen Ballstopfehler nahmen die Mädels den Faden auf und spielten schnell und druckvoll nach vorne. Gut ausgeführte Spielzüge über mehrere Stationen konnten schließlich in der 14. Minuten mit dem 1:0 durch Isi belohnt werden. In diesem Spiel vertrat Emma das Team auf ungewohnte aber sehr gute Weise im Tor.

Das zweite Spiel gegen die Mädels vom SV Fuchstal war schwierig für die SG. Immer dann, wenn die Gegner sehr sehr körperbetont spielen, tun wir uns schwer und lassen uns das sonst ausgezeichnete Spiel kaputt machen. In diesem Spiel übernahm Sarah das Tor für die ersten 10 Minuten und spielte tadellos bis Kiki, die zur Freude aller, nachgekommen war, sich warm gespielt hatte. Die Mädels spielten wie auch im ersten Spiel sehr schön, konnten aber die vorhandenen Chancen nicht für den Führungstreffer nutzen. Kurz nach der Einwechslung von Kiki führte ein Stellungsfehler unsere bis dahin tadellos agierenden Abwehr aus Lisa und Lea dazu, dass eine Fuchstalerin allein vor dem Tor stand und frei einschieben konnte. Den Unmut in der Mannschaft konnten die Trainer bis zum nächsten Spiel zum Glück zerstreuen.

Gegen die Mädels vom FC Gröbenzell konnten die SG-Mädels ihre Stärken so richtig ausspielen. Sie kontrollierten das Spiel nach belieben. Nach einem wunderschönen Spielzug von Isi und Lisa in der dritten Minute, nahm eine Gegnerin im Strafraum die Hände zur Hilfe. Die Verantwortung für den Strafstoß übernahm Emma und schob unhaltbar zum 1:0 ein.
In der sechsten Minute legte Emma nach Flanke von Lisa mit dem 2:0 nach.
Dann kam es zu einem großen Schreckmoment, als Sarah im eigenen Strafraum unglücklich auf dem Ball ausrutschte. Die zu Beginn gefürchtete Verletzung blieb zum Glück aus und so konnte Sarah im nächsten Spiel wieder mitmachen.
In der sechzehnten Minute schlugen die SG-Mädels noch einmal mit einem Doppelpack zu. Erst erhöhte Lisa nach Vorarbeit von Lea und Isi auf 3:0. Dann legte Isi noch einmal mit einem Tor nach. 4:0 war der gerechte Lohn für eine ausgezeichnete Teamleistung.

Auch das letzte Spiel des Turniers durften unsere Mädels bestreiten. Gegen den FC Aich zeigten sie erneut Ihre Klasse. Es dauerte allerdings bis zur zehnten Minute, bis die SG sich mit einem Tor belohnte. Erneut war es Emma, die durch Isi in Szene gesetzt zum 1:0 ein schob.
Eine Minute später erhöhte Emma auf 2:0.
Der Anschlusstreffer mit dem Abpfiff konnte die hervorragende Leistung nicht schmälern.

Die gesamte Mannschaft spielte ein ausgezeichnetes Turnier. Neben den schon erwähnten Mädels waren es auch Moni, Sophie und Emily, die zu den Ergebnissen bei trugen. So hatte Moni im letzten Spiel zwei Großchancen auf dem Fuß. Sophie rannte, was die Beine her gaben und schloss Ihren Konter mit einem Lattentreffer ab. Emily verfehlte bei einem Eckstoß den Ball nur knapp.

Alle Mädels hatten Ihre Chancen. Das macht die Trainer und Eltern hoch zufrieden.

Durch die unglückliche Niederlage im zweiten Spiel war es dann am Ende der zweite Platz.

Mannschaft Torverhältnis Punkte
SV Fuchstal 3:0 10
SG Mering/Ried 7:2 9
FC Aich 4:4 4
SpVgg Wildenroth 0:2 2
SC Gröbenzell 1:7 2

Premiumpartner